Kontakt

Methodik der Auswertung

Die grundsätzliche Methodik des Betriebsvergleichs des ZBG ist seit mehr als 60 Jahren praktisch unverändert. Ausgewählte Ergebnisse aus dem Betriebsvergleich werden in Print- und Onlinepublikationen veröffentlicht. Die regelmäßig erscheinenden Kennzahlenhefte enthalten betriebswirtschaftliche Kennzahlen für die verschiedenen Sparten des Gartenbaus und homogene Betriebsgruppen.
Die eingehenden Daten werden zu statistischen Zwecken verarbeitet und in Form von Mittelwerten, ab 5 Betrieben, veröffentlicht, wodurch Sie als Teilnehmer anonym bleiben und mit Ihren Daten vertraulich und sicher umgegangen wird . Dies beinhält auch keine Weitergabe an Dritte.

Kennzahlensystematiken

Bei der Auswertung von Buchabschlüssen im Betriebsvergleich Gartenbau wird zwischen Betrieb und Unternehmen unterschieden. Dabei ist der Betrieb der Ort, an dem die Produktionsfaktoren zum Zweck der Leistungserstellung, also von Produktion, Handel oder Dienstleistung, zusammengefasst sind. Das Unternehmen bildet die übergeordnete Organisationsform. (Aufgabe des Unternehmens ist die Finanzierung; dazu gehören Tätigkeiten wie die Beschaffung von Kapital z.B. durch Kredite, die Kapitalanlage sowie die Vermietung und Verpachtung von Gegenständen aus dem Vermögen.) Entsprechend dieser Systematik können mehrere Betrieb zu einem Unternehmen gehören.

Im Gartenbau mit überwiegend kleinen und mittelgroßen Betrieben scheint die Trennung zwischen Betrieb und Unternehmen überflüssig zu sein, denn schließlich werden "betriebliche" und "unternehmerische" Entscheidungen meist von ein und derselben Person am gleichen Ort getroffen.
Wenn aber die Ergebnisse verschiedener Betriebe, wie im Kennzahlenvergleich des Zentrums für Betriebswirtschaft im Gartenbau, miteinander verglichen werden, zeigt sich, dass eine Trennung des betrieblichen und des unternehmerischen Bereiches auch für kleinere Unternehmen vorteilhaft ist.
Die Erträge und Aufwendungen für das Unternehmen sind immer größer als die des Betriebs.
Die Unterscheidung von Betrieb und Unternehmen ist immer dann notwendig, wenn die Leistung von Betrieben verglichen werden soll. Um Betriebe miteinander vergleichen zu können, müssen die Auswirkungen unterschiedlicher Finanzierungsstrukturen eliminiert werden.

Ein Vergleich muss sich deshalb auf die Gegenüberstellung von Erträgen und Aufwendungen beschränken, die ursächlich mit der Produktion, der Handelstätigkeit oder den Dienstleistungen zu tun haben. Daher ist die Definition von speziellen Kennzahlen notwendig, welche sich auf den Bereich der gärtnerischen Leistungserstellung bzw. auf den Betrieb beschränken.

Kennzahlen zum Unternehmen

Bedingt durch die Orientierung an der steuerlichen Buchführung sind der Unternehmensleitung vor allem Kennzahlen zur Beurteilung des Unternehmens bekannt.  Eine zentrale Größe ist hierbei der Gewinn, der als Erfolgsgröße des Unternehmens zur Bemessung der Einkommenssteuer herangezogen wird.