Forschung
Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsaktivitäten des ZBG beschäftigen sich vorrangig mit aktuellen ökonomischen Fragestellungen eines wettbewerbsfähigen Produktionsgartenbaus. Dazu gehört insbesondere auch die Ökonomik umweltfreundlicher und nachhaltiger Produktionsverfahren.

 

Wir arbeiten in der Forschung eng mit Partnern der Leibniz Universität und anderen Foschungseinrichtungen zusammen.

Die Forschungsaktivitäten des ZBG beschäftigen sich vorrangig mit aktuellen ökonomischen Fragestellungen eines wettbewerbsfähigen Produktionsgartenbaus. Dazu gehört insbesondere auch die Ökonomik umweltfreundlicher und nachhaltiger Produktionsverfahren.

 

Wir arbeiten in der Forschung eng mit Partnern der Leibniz Universität und anderen Foschungseinrichtungen zusammen.

BETRIEBSVERGLEICH GARTENBAU

Der Betriebsvergleich Gartenbau ist das „Kerngeschäft“ des ZBG. Daher befassen wir uns kontinuierlich mit der Weiterentwicklung dieses und anderer Instrumente des externen Controllings für Gartenbauunternehmen. Dabei zielen wir sowohl auf den Produktionsgartenbau wie die Dienstleistungs- und Handelsbetriebe ab.

WETTBEWERBSFÄHIGE PRODUKTION IM GARTENBAU

Unternehmen konkurrieren auf verschiedenen Märkten mit unterschiedlichen Produkten. Um an diesen Märkten mit den hergestellten Waren und Dienstleistungen bestehen und dabei einen angemessenen Gewinn erwirtschaften zu können, müssen Unternehmen wettbewerbsfähig agieren. Der Wettbewerb kann u.a. auf einer preislichen oder qualitativen Dimension beruhen, wobei die Schaffung eines Mehrwerts für den Kunden im Fokus steht. Somit ist die Allokation der zur Verfügung stehenden Ressourcen ein wesentlicher Bestandteil in der Erreichung der Wettbewerbsfähigkeit.

Der Wandel im Gartenbau in Deutschland verdeutlicht, dass Analysen und Modelle notwendig sind, um Unternehmen, Beratern und politischen Entscheidern eine ökonomische Bestandsaufnahme der Wettbewerbsfähigkeit des Gartenbaus darzustellen und eine Prognose zu ermöglichen. Darüber hinaus sollen Handlungsalternativen präsentiert werden, sodass auf mikro- sowie makroökonomischer Ebene strategische und operative Planungen unterstützt werden können.    

NACHHALTIGKEIT IM GARTENBAU

Steigende Erwartungen der Verbraucher und Anforderungen der Gesellschaft an eine umweltfreundliche und nachhaltige Produktion sind ein weiterer wesentlicher Antrieb für Entwicklungen im Gartenbau. Daher forschen wir auch zu Fragestellungen der Messung und Beurteilung von Nachhaltigkeitsaspekten der Gartenbaulichen Produktion und den damit für die Unternehmen verbundenen Chancen und Herausforderungen.