ZBG
Aufgaben

Unsere Aufgaben

Das Zentrum für Betriebswirtschaft im Gartenbau e. V. (ZBG) mit Sitz am Institut für Gartenbauliche Produktionssysteme der Leibniz Universität Hannover ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein. Er wurde 1957 am Institut für Gartenbauökonomie als „Arbeitskreis Betriebswirtschaft“ gegründet. Der Verein wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie durch die für die Landwirtschaft zuständigen Länderministerien finanziell getragen. Darüber hinaus wirbt das Zentrum Drittmittel für die Durchführung angewandter Forschungsvorhaben ein.

Das Zentrum für Betriebswirtschaft im Gartenbau e. V. (ZBG) mit Sitz am Institut für Gartenbauliche Produktionssysteme der Leibniz Universität Hannover ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein. Er wurde 1957 am Institut für Gartenbauökonomie als „Arbeitskreis Betriebswirtschaft“ gegründet. Der Verein wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie durch die für die Landwirtschaft zuständigen Länderministerien finanziell getragen. Darüber hinaus wirbt das Zentrum Drittmittel für die Durchführung angewandter Forschungsvorhaben ein.

Wir machen aus Zahlen Informationen

Das ZBG erstellt für politische Entscheidungsträger Expertisen. Diese zeigen auf, wie veränderte Rahmenbedingungen auf die verschiedenen Gartenbausparten wirken. Mit Hilfe angewandter Forschungsvorhaben bearbeitet das Zentrum aktuelle Fragen zur Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen im Gartenbau. Darüber hinaus veranstaltet der Verein betriebswirtschaftliche Fachtagungen und engagiert sich in der Aus- und Weiterbildung von Führungskräften im Gartenbau.

Das ZBG liefert unverzichtbare betriebswirtschaftliche Informationen. Mit den regelmäßig veröffentlichten Produktivitäts- und Erfolgskennzahlen erhalten Unternehmer aus allen Gartenbausparten unerlässliche Kennzahlen für die Unternehmenspraxis, um die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu erhalten.

Politische Entscheidungsträger von Bund und Ländern verfügen mit den Stellungsnahmen des ZBGs über wissenschaftlich fundierte Fakten, um die wirtschaftliche Lage der Gartenbranche konkret zu beurteilen.

Die Forschungsprojekte liefern wichtige Informationen, um den Fortschritt umweltfreundlicher Produktionssysteme und die Entwicklung des wettbewerbsfähigen Gartenbaus voranzutreiben.

Alle Aktivitäten in der Aus- und Weiterbildung qualifizieren die Fachkräfte im Gartenbau. Mit gestärkter Kompetenz lässt sich die Zukunft der Gartenbaubranche erfolgreich gestalten.

Beteiligung an der Lehre der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover